Erläuterungen

Psychotherapie
Das Honorar orientiert sich an der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP). Möglichkeiten der Abrechnung:
Private Krankenversicherung
Von privaten Kranken­ver­sicher­ungen und der Beihilfe werden die Kosten in der Regel übernommen, wenn eine Indikation für eine Psychotherapie vorliegt.
Der Umfang der erstattungsfähigen Leistungen hängt vom individuellen Vertrag ab; dies ist vor Beginn der Therapie zu klären.

Selbstzahler
Für Selbstzahler wird die Ge­bühren­ordnung für Psychotherapeuten (GOP) zugrunde gelegt.

Gesetzliche Krankenversicherung
Mit den gesetzlichen Krankenkassen kann nicht direkt abgerechnet werden, da es sich um eine Privatpraxis handelt. In Einzelfällen kann jedoch über das sogenannte Kosten­er­stattungs­verfahren eine Abrechnung nach §13 (3) des SGB V erfolgen und zwar wenn eine sogenannnte Versorgunglücke besteht. Sollten Sie Fragen dazu haben, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf.

Erläuterungen zum Kosten­er­stattungs­verfahren. Das Kostenerstattungsverfahren ist für diejenigen Patienten gedacht, die trotz intensiver Suche bisher bei einem Vertrags-Psychotherapeuten (Psycho­therapeut, der eine Kassenzulassung erworben hat) keinen Therapieplatz bekommen konnten. Diese Patienten können sich an Psychotherapeuten ohne Kassenzulassung wenden und unter bestimmten Voraussetzungen werden die Kosten auch dann von den Kassen getragen.

Zum einen muß der Psychotherapeut über eine qualifizierte Ausbildung (Approbation, Eintragung ins Arztregister mit dem Fach­kunde­nachweis des ent­sprechenden Therapie­ver­fahrens) verfügen. Über das erforderliche Richtlinienverfahren, hier Verhaltens­therapie, hinaus habe ich verschiedene andere Therapie­methoden gelernt, die ich auf den jeweiligen Menschen und seine Beschwerden abstimme.

Zum anderen muß der Patient eine be­hand­lungs­bedürftige psychische Störung haben, d.h. eine vom Arzt oder Psycho­thera­peuten gestellte Diagnose mit entsprechender Indikation für eine Psychotherapie. Bei un­zu­mut­bar langer Wartezeit auf einen Therapie­platz bei einem Vertrags-Psychotherapeuten, um einer Chronifizierung der Störung vor­zu­beugen, kann die Kasse im Einzelfallentscheid die Kostenbewilligung erteilen.

Beratung und Coaching
Hierbei handelt es sich laut Psychotherapierichtlinien nicht um eine Heilbehandlung, sondern um „individuellen Ge­sund­heits­leis­tungen“, die nicht von der Kasse erstattet werden. Sollte die beschriebene Problematik meiner diagnostischen Einschätzung nach den Schweregrad einer klinisch re­le­van­ten Symptomatik erreichen, wird das weitere Vorgehen gemeinsam geklärt.

Supervision · Selbsterfahrung · Dozententätigkeit
Das Honorar orientiert sich an den üblichen Sätzen der Ausbildungsinstitute und wird im Einzelfall abgesprochen.